CDU Kreisverband
Peine

Aktuelles


Die CDU kümmert sich um junge Leute

In der Talentschmiede der CDU in Niedersachsen machen auch vier Personen aus dem Landkreis Peine mit.

Hier lesen Sie die Pressemitteilung.

Auf dem Foto, von links: Auf dem Foto von links: Kevin Leon Kunz, Clara Ebeling, Christoph Plett MdL (Kreisverbandsvorsitzender), Julia Antonie Brandes, Vivien Laqua.


Banafsheh Nourkhiz ist CDU-Landratskandidatin

Peine als weltoffenen und starken Landkreis weiterentwickeln und gestalten – Wirtschaftskraft vor Ort verbessern.

Hier lesen Sie die Pressemitteilung.

Auf dem Foto, vor dem Peiner Forum, von links: Fraktionsvorsitzender Michael Kramer, Landratskandidatin Banafsheh Nourkhiz, Kreisverbandvorsitzender Christoph Plett MdL.


Land gibt 323 000 Euro für Schutzausrüstung an Peiner Schulen.

CDU-Landtagabgeordneter Christoph Plett: Ich nehme das Kultusministerium bei der versprochenen bürokratie-armen Umsetzung beim Wort.
Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.


Kreis Peine erhält etwa 2,3 Millionen Euro für Breitbandförderung.

Schnelles Internet: CDU-Bundestagabgeordnete Ingrid Pahlmann informiert über Förderbescheid.
Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.


CDU-Antrag zum Wasserstoffzentrum in Mehrum.

Christoph Plett MdL und Silke Weryberg ertäuterten die CDU-Positioinen zu den Themen Wasserstoff und Klimaschutzagentur.
Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.


Wasserstoff - die Zukunft für das Kraftwerk Mehrum.

Weitere Aktion: Frauen Union sammelte 5600 Kilogramm Altkleider.
Hier lesen Sie die Berichterstattungen in den PN.


CDU Kreisverband Peine: Paten für neue junge Mitglieder."

Ältere finanzieren für zwei Jahre den Mitgliedsbeitrag für den Nachwuchs der Jungen Union.
Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.


Plett: "Innere Sicherheit ist Thema, das zur DNA der CDU gehört."

Hier lesen Sie die Berichterstattung zum Kreisparteitag in der PAZ.


Peiner Kreis-CDU lobt sich selbst für die "Innere Sicherheit"

Hier lesen Sie die Berichterstattung zum Kreisparteitag in den PN.


Ingrid Pahlmann will erneut für Peine in den Bundestag einziehen

Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.

Auf dem Foto, vor dem Peiner Forum, von links: Frank Oesterhelweg MdL, Ingrid Pahlmann MdB, Bronzefigur "Lautenspielerin", Christoph Plett MdL.


Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) lobt Wendeburger für ihr Engagement

Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.

Außerdem ging es um den Bürgerbus in Wendeburg

Hier lesen Sie die Berichterstattung in den PN.

Hier lesen Sie die Pressemitteilung.

Auf dem Foto: Dr. Bernd Althusmann (Mitte) in Bortfeld mit (von links) den Abgeordneten Veronika Koch MdL, Christoph Plett MdL, Oliver Schatta MdL und Ingrid Pahlmann MdB.

Auf dem Foto: Dr. Bernd Althusmann (Mitte) mit den Ehrenamtlichen.


Die Gemeinde Edemissen und ihre Vorzeige-Objekte

Bundestagabgeordnete Ingrid Pahlmann (CDU)) besucht unter anderem die Generationenhilfe Abbensen

Hier lesen Sie die Berichterstattung in den PN.


Wahlpflichtfach "Feuerwehr" an der Burgschule: Erste Schritte gemacht - Unterstützung von Verwaltung und CDU

Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.

Feuerwehr - bald auch als Schulfach?

Hier lesen Sie die Berichterstattung in den PN.


Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken

Hier lesen Sie das Ergebnis aus dem Koalitionsausschuss.


Christoph Plett MdL setzt für das Peiner Polizeigebäude ein

Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.


Bürger im Bürgerparlament: Christoph Plett MdL hatte in den Niedersächsischen Landtag eingeladen

Bürgernähe und Bürgerfreundlichkeit, vor allem einen offenen politischen Gedankenaustausch erlebten die Teilnehmer einer Fahrt in den Niedersächsischen Landtag. Der Landtagsabgeordnete Christoph Plett (CDU) hatte CDU-Mitglieder der Kreise Peine und Salzgitter zu einer Halbtagesfahrt mit Parlamentsbesuch nach Hannover eingeladen.
Auf dem Foto: Die Reisegruppe vor dem Landtagsgebäude.

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.


Delegiertentag der CDU Frauen Union im Landesverband Braunschweig - Vorsitzende Marion Övermöhle-Mühlbach mit 100 Prozent im Amt bestätigt

Nach Erfüllung der erforderlichen Regularien erstattete die Landesvorsitzende, Marion Övermöhle-Mühlbach (Peine), ihren Tätigkeitsbericht für die vergangenen zwei Jahre. Schwerpunkt der politischen Arbeit war das Ziel der paritätischen Mitbestimmung der Frauen auf allen politischen Ebenen. Nach der Entlastung des Vorstands erfolgten Neuwahlen. Marion Övermöhle-Mühlbach wurde mit 100 Prozent als Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt, ebenso Karin Verstegen (Salzgitter) als Stellvertreterin. Renate Rehnelt (Peine) wurde zur neuen Schriftführerin gewählt und Dr. Birgit Pohl (Braunschweig) zur neuen Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit. Dazu wurden 6 Beisitzerinnen gewählt. Aus dem Kreisverband Helmstedt: Cornelia Bosse, Patricia von Berg und Diana Siedentopf. Aus dem Kreisverband Goslar: Susanne Herweg; aus dem Kreisverband Wolfenbüttel: Sarah Quidde-Grabenhorst; aus dem Kreisverband Braunschweig: Julia Kark.
In ihrem Grußwort berichtete die Helmstedter CDU-Landtagsabgeordnete Veronika Koch aus ihrer Arbeit im Landtag. Das Land Braunschweig ist mit 4 CDU-Abgeordneten im Niedersächsischen Landtag vertreten. Nach einer intensiven Diskussion zu den Themen Schulpolitik, Sozialpolitik und Digitalisierung besichtigten die Damen die Stadtbibliothek Salzgitter-Lebenstedt. Die sehr engagierte Leiterin, Frau Barbara Henning, führte die Damen durch die verschiedenen Abteilungen der Bibliothek und erläuterte die Arbeit innerhalb und außerhalb des Hauses. Es werden viele unterschiedliche Workshops angeboten. Wichtigstes Anliegen ist das Heranführen von Kindern und Jugendlichen an das Lesen von Büchern. Es stehen aber auch Spiele und alle modernen digitalen Medien zum Verleih zur Verfügung. Auch Strick- und Kochkurse werden angeboten. Ein wichtiger Sponsor der Bibliothek ist die Bibliotheksgesellschaft Salzgitter e.V., deren aktives Mitglied Karin Verstegen zugleich die stellvertretende Vorsitzende der Frauen Union im Landesverband Braunschweig ist.
Foto: Der gewählte Vorstand.


Ingrid Pahlmann wieder im Bundestag: Es ist wie nach Hause kommen

Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.


Abgeordnete eröffnen neues Wahlkreis-Büro: Ingrid Pahlmann MdB, Christoph Plett MdL und ihre Teams richten sich in der Peiner CDU-Geschäftsstelle ein.

Hier lesen Sie die Berichterstattung in den PN.


CDU Peine: Es gibt mehr Geld für ehrenamtlich Tätige - berichtet Christoph Plett MdL

Finanzminister der Länder einigen sich - "Ehrenamt soll gestärkt wwerden".

Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.


Bamberg, Bayreuth und Burgkunstadt - CDU-Ratsfraktion Lengede auf kommunalpolitischer Reise in Franken

„Wir haben wieder die Grüße unserer Gemeinde überbracht“. Organisator Michael Kramer berichtet zufrieden über die Ziele seiner jüngsten politischen Informationsfahrt der Lengeder CDU-Ratsfraktion nach Franken. Bamberg, Bayreuth und Burgkunstadt waren die Stationen der viertägigen Reise.
Bürgermeister Robert Hümmer (von links) erhält den Lengeder Bildband sowie eine Dokumentation der Grubenunglücke, von der CDU Ratsgruppe mit Hinrich Roloff, Michael Kramer, Jörg Meckoni, Wolfgang Belte, Tobias Prüsse, Wilhelm Sieverling, Helmut Müller und Hermann Eikenloff überreicht.

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.


MIT sammelte spannende Eindrücke auf dem Bio-Bauernhof

Miglieder der Wirtschaftsvereinigung besuchten Landwirt in Voitholz-Ahlemissen.

Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.


Lena Düpont MdEP: Die Einheit Europas ist keine Selbstverständlichkeit

Die CDU-Europa-Abgeordnete aus Gifhorn vertritt den Wahlkreis Peine - erste Station ihrer Sommertour war die Fuhsestadt.

Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.


Digitalpakt: Rund 6,5 Millionen Euro für die Schulen im Peiner Land

Unser Landtagsabgeordneter Christoph Plett macht auf Bundes-Förderung aufmerksam.

Hier lesen Sie die Berichterstattung in der PAZ.


CDU Kreisverband ehrt langjährige Mitglieder

Im Rahmen einer Feierstunde vom CDU-Kreisvorstand wurden Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften ausgesprochen. Während der Feierstunde wurden auch neue Mitglieder willkommen geheißen. Von den Jubilaren waren anwesend:
40 Jahre Mitglied: Hans-Werner Behrens aus Röhrse, Horst Piotraschke aus Wipshausen, Hans-Jürgen Rautmann aus Denstorf, 50 Jahre Mitglied: Dirk Dobrick aus Eickenrode, Martin Olbrich aus Edemissen, Herbert Schubert aus Wehnsen, Werner Winkelmann aus Wehnsen.
Auf dem Foto: Jubilare und Neumitglieder mit Vertretern des CDU-Kreisvorstandes, u.a. 3.v.l. Ingrid Pahlmann, daneben Christoph Plett MdL.


Christoph Plett MdL weiterhin Vorsitzender

Vorstandswahlen auf dem CDU-Kreisparteitag in Peine (von links): Georg Rabe (stv. Vorsitzender), Nico Bock (Schatzmeister), Marion Övermöhle-Mühlbach (stv. Vorsitzende), Christoph Plett MdL (Vorsitzender), Philipp Reinhardt (Mitgliederbeauftragter).

Hier lesen Sie die Berichterstatting in der PN.

Hier lesen Sie die Berichterstatting in der PAZ.


CDU Lengede bereist die pommersche Bernsteinküste

„Wie gewohnt, haben wir Grüße aus Lengede auch an die polnische Ostsee gebracht.“ Reiseleiter Michael Kramer, war mit seinem CDU-Ratskollegen Wolfgang Belte zum Empfang im Kolberger Rathaus bei der stellvertretenden Stadt-Präsidentin Ilona Gredas-Wòjtowicz. Ein Bildband der Gemeinde Lengede sowie eine Dokumentation über die Ereignisse der Grubenunglücke, wurden im Rahmen kleiner Diplomatie überreicht.
Die CDU-Reisegruppe in Rügenwalde, im Hintergrund: Rathaus und Dom.

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.


Finanzminister Reinhold Hilbers vor Ort

Pressegespräch mit Reinhold Hilbers MdL und Christoph Plett MdL

Hier lesen Sie die Berichterstatting in der PAZ.

Hier lesen Sie die Berichterstatting in der AZ.


Martina Sharman "unterwegs" ...

... als Kandidatin für den CDU-Landesverband Braunschweig zum Europa-Parlament. Über einhundert Wahlveranstaltungen hat sie schon absolviert und stellte sich sowie ihre Ziele jetzt den Christdemokraten in Broistedt vor.
Auf dem Foto: Broistedts CDU-Vorsitzender Helmut Müller bedankt sich bei der CDU-Europakandidatin Martina Sharman mit einer Flasche Adenauer-Wein.

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.


Vorstand des CDU Ortsverbandes Stederdorf/Wendesse bestätigt

Neben verschiedenen feuerwehrtechnischen Belangen wurde auch die Radwegeverkehrsplanung insbesondere die fehlende sichere Überquerungsmöglichkeit für Fußgänger und Radfahrer im Bereich des Kreisels am Autohof in Stederdorf angesprochen. Eine besondere Rolle spielte die Diskussion um die kommunalen Straßenausbaubeiträge.

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.


Europa ist ein Teil von mir

Die Europawahl stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des CDU Gemeindeverbandes Edemissen. Rund 45 Mitglieder und Freunde des CDU Gemeindeverbandes Edemissen versammelten sich am 21. März 2019 im Sportheim Wipshausen. Als Gastrednerin stellte sich Martina Sharman, CDU-Kandidatin für die Europawahl im Braunschweiger Land, den Anwesenden vor.
Auf dem Foto die Jubilare der CDU mit Martina Sharman (1.v.l.), Hans-Jürgen Giere (2.v.r.) und Christoph Plett MdL (1.v.r.)

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.


CDU-Landesvorstand Braunschweig tagte

Auf seiner zweitägigen Klausurtagung auf Burg Warberg diskutierte der CDU-Landesvorstand Braunschweig an diesem Wochenende mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann MdL und dem Helmstedter Landrat Gerhard Radeck auch über die Ergebnisse der Kohlekommission des Bundes.

Die Tagungsteilnehmer/innen mit Dr. Bernd Althusmann MdL (A), Frank Oesterhelweg MdL (O), Christoph Plett MdL (P).

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.


CDU lädt zu Diskussionen über Landespflegekammer ein

CDU-Landtagsabgeordnter Christoph Plett lehnt Zwangsmitgliedschaft in Pflegekammer ab. Auf Einladung des CDU-Kreisverbandes Peine war Sandra Mehmecke, Präsidentin der Niedersächsischen Landespflegekammer am vergangenen Montagabend zu einer ausführlichen Diskussionen mit über 200 Gästen im Peiner Forum.
Sandra Mehmecke referiert vor vielen Interessierten.

Sandra Mehmecke und Christoph Plett nach der erfolgreichen Veranstaltung.

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.


Stadtfeuerwehr zum Braunkohl bei CDU Klein Lafferde - CDU steht solidarisch zu Polizisten, Sanitätern und Feuerwehrleuten

Mancherorts startet das Jahr mit Neujahrsempfängen, doch die Lengeder CDU beginnt seinen politischen Auftakt immer in Klein Lafferde mit dem traditionellen Braunkohlessen. „Besondere Freude macht es, die gute Nachwuchsarbeit durch viele engagierte Betreuer zu beobachten“, verwies der Referent auf 21 Kinderfeuerwehren mit 255 Jungen und 149 Mädchen, wo im Wesentlichen spielerisch, sportliche Jugendarbeit angeboten wird. Mit Brandschutzerziehung werben die Wehren schon in den KiTas und Grundschulen um Nachwuchs.
CDU Vorsitzender Hinrich Roloff (von links) begrüßt Francesco Schweer als Referent von der Peiner Stadtfeuerwehr mit Ortsrat Tobias Prüsse zum politischen Braunkohlessen in Klein Lafferde

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.


Talentschmiede der CDU in Niedersachsen

Darja Kröplin und Julius Nießen nahmen erfolgreich an Förderprogramm teil. Die ehemalige Peiner Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann gratulierte den beiden.

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.


Führungswechsel in der CDU Kreistagsfraktion

„Liquiditäts- und Investitionskredite erhöhen wieder deutlich den Schuldenstand des Landkreises Peine“. Kritisch berieten die CDU Kreistagsabgeordneten auf ihrer Wochenendklausur in Rüper den Kreishaushalt 2019. Erster Kreisrat Henning Heiß erläuterte das mit 377 Seiten umfangreiche Zahlenwerk. Auch wenn durch die laufende Verwaltungstätigkeit im Ergebnishaushalt ein Plus erwartet werde, seien durch die hohen Investitionen in Schulen und dem Kreishaus II ein Schuldenanstieg einzuplanen. Intensiv wurden die Einnahmen aus Kreisumlage der Gemeinden und Schlüsselzuweisungen vom Land einerseits sowie andererseits Personalsteigerungen, Zuschüsse zur Wirtschafts- und Tourismusgesellschaft (WiTo) und die neue KiTa-Vereinbarung mit den Gemeinden diskutiert. Wert legte die CDU-Kreistagsfraktion auf die personelle Verstärkung des "Senioren- und Pflegestützpunktes im Landkreis Peine" durch eine weitere 3/4 Stelle. Die steigende verantwortliche Fürsorge für die ältere Generation bedürfe der aktuellen Berücksichtigung. Eine abschließende Bewertung des Haushalts will die CDU in ihrer nächsten Sitzung am 12. Dezember treffen.
Gemäß der Geschäftsordnung nahm die CDU-Fraktion Mitte der Wahlperiode Personaländerungen vor. Nach sieben Jahren Einsatz als Fraktionsvorsitzender legte Hans-Werner Fechner (77) zum Jahresende sein Amt nieder. CDU Kreisvorsitzender Christoph Plett bedankte sich bei Fechner für seinen Einsatz mit Blumen und führte die Wahl durch. Ohne Gegenstimme oder Enthaltung wurde Michael Kramer zum Nachfolger gewählt, der die Aufgabe zum 1.1.2019 übernimmt. Die bisherige stellvertretende Fraktionsvorsitzende Christine Heuer wurde bestätigt und Arnim Plett zum zweiten Vertreter gewählt. Im Kreisausschuss soll Kramer auch Fechners Sitz einnehmen, der dann dort sein Stellvertreter wird. Im Ausschuss für Zentrale Aufgaben übergibt Kramer seinen stellvertretenden Vorsitz an Carsten Rauls und Rainer Röcken wird die freiwerdende Position erhalten.
Au dem Foto: Der künftige CDU Fraktionsvorsitzende im Peiner Kreistag, Michael Kramer (vorne links) mit dem scheidenden Hans-Werner Fechner (daneben) vor einer geschlossenen Fraktion während der Haushaltsklausur in Rüper.


CDU Kreisverband Peine zu Gast in Volkswagen Logistikzentrum in Harvesse

Zu einer ausführlichen Werksbesichtigung sind über 20 Vertreter des CDU-Kreisverbandes Peine im Volkswagen Logistikzentrum Braunschweig in Harvesse gewesen. Neben dem Kreisvorsitzenden der CDU-Peine und Landtagsabgeordneten Christoph Plett waren auch der Vorsitzende des CDU-Landesverbandes Braunschweig, Frank Oesterhelweg und die ehemalige Peiner Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann zu Gast in Harvesse.

Hier lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.


Martina Sharmann: Ich lebe für Europa!

Die CDU-Europakandidatin Martina Sharman zu Besuch beim CDU Kreisverband Peine, auf dem Foto (von links): Georg Raabe, Michael Kramer, Martina Sharmann, Hans-Werner Fechner und Kreisvorsitzender Christoph Plett.

Hier der Bericht in der PAZ.

Hier der Bericht in den PN.


Besuch des CDU Generalsekretärs Kai Seefried MdL in Peine

Beitragsfreie Kindergärten - CDU entlastet junge Familien in Niedersachsen. Der CDU-Kreisvorsitzende Christoph Plett MdL hatte den Generalsek-retär der CDU Niedersachsen, Kais Seefried MdL, nach Peine eingeladen. Anlass war die Kita-Beitragsfreiheit in Niedersachsen ab dem 01.08.2018. Beide Politiker stimmten überein, dass die Freistellung der Eltern von den Kindergarten-Beiträgen das bedeu-tendste familien- und bildungspolitische Projekt der vergangenen Jahre umsetzt: „Wir entlasten junge Eltern, stärken Familien und damit die Mitte der Gesellschaft. Familien und Bildung stehen ganz klar im Fokus der CDU. Der kostenfreie Zugang zu frühkindli-cher Bildung im Kindergarten war und ist ein zentrales Ziel unserer Politik. Deshalb starten wir zum 1. August die größte familienentlastende Maßnahme in der Geschichte unseres Landes“, so der Generalsekretär bei seinem Besuch.
Die CDU hat durchgesetzt, dass die Elternbeitragsfreiheit nicht zulasten der Kommu-nen erfolgt und auch der Besuch einer Tagespflege kostenfrei wird, sofern der Rechts-anspruch auf Betreuung hierdurch erfüllt wird. „Damit werden alle Forderungen der CDU ausnahmslos erfüllt. Das Land steht zu seiner Verantwortung und stellt den Kom-munen die hierfür benötigten Mittel zur Verfügung“, so Kai Seefried MdL. Der von der CDU ins Spiel gebrachte Härtefallfonds habe die notwendige Bereitschaft der Kreise und Gemeinden ermöglicht.
„Wir danken den kommunalen Spitzenverbänden ebenso wie Finanzminister Reinhold Hilbers. Alle Seiten haben trotz unterschiedlicher Interessen das gemeinsame Ziel nie aus den Augen verloren: Die Entlastung von gut 150.000 Kindern und ihren Familien in Niedersachsen“, so Christoph Plett. In einem nächsten Schritt soll nun die Qualität der Betreuung in den Einrichtungen ge-sichert und weiter ausgebaut werden. „Wir wollen die Attraktivität des Erzieherberufes steigern, in die Dualisierte Erzieherausbildung einsteigen und stufenweise zu einem besseren Betreuungsschlüssel kommen“, so Seefried und Plett übereinstimmend.
Das Foto zeigt von links: Horst Horrmann (Kultusminister a.D.), Kai Seefried MdL (Generalsekretär), Ingrid Pahlmann, Marion Övermöhle-Mühlbach (Frauen-Union), Christoph Plett MdL (Kreisvorsitzender)


Testament, Erbschaft und Vermächtnis. - Alles gut geregelt?

Unter diesem Motto lud der CDU-Aktionskreis „Ideen, Impulse und Innovationen“ am letzten Dienstag ins Peiner Forum. Der Sprecher des Kreises, Hans-Werner Fechner, konnte 35 interessierte Gäste willkommen heißen. Redner des Abends war Herr Frank Neumann von der Kreissparkasse Hildesheim Goslar Peine. - Die Begriffe Testament, Vermächtnis, gesetzliche Erbfolge, Pflichtteilsanspruch, Erbschaftssteuer wurden verständlich und ausführlich, unterstützt durch eine Präsentation, nach der neuesten Gesetzeslage erklärt. Anhand von verschiedenen Beispielen und Fallkonstruktionen konnten unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten aber auch Fallstricke bei der Nachlassplanung aufgezeigt werden. Offene Fragen wurden gleich beantwortet. - Hans-Werner Fechner resümierte, dass dieses nicht die letzte öffentliche Veranstaltung des Aktionskreises gewesen sei. Als nächstes Thema ist „Vorsorge für das Alter“ angedacht. Die nächste Zusammenkunft des Arbeitskreises selbst wird sich mit dem Thema „Abgasskandal“ befassen. Wer dazu seine Mitarbeit anbieten möchte, ist herzlich willkommen. Aufnahmen in den Arbeitskreis per Mail: info AT cdu-peine.de
Das Foto zeigt von links: Christoph Plett MdL (Kreisvorsitzender), Frank Neumann (Sparkasse Hildesheim Goslar Peine) und Hans-Werner Fechner (Fraktionsvorsitzender im Kreistag).


Dank und Anerkennung für Parteifreunde

Die Ehrung für langjährige Mitgliedschaften fand im Rahmen einer Feierstunde des CDU-Kreisvorstandes statt. Die anwesenden Jubilare waren Anlass für das Foto, von links: Hans Joachim Wolters (50 Jahre, aus Wense), Michael Kramer (50 Jahre, aus Woltwiesche), Franz Wondratschek (40 Jahre, aus Denstorf), Christoph Plett MdL (Kreisvorsitzender), Günter Boensch (60 Jahre, aus Adenstedt), Lothar Dummer (40 Jahre, aus Abbensen), Ingrid Pahlmann (Gast), Otto Buchholz (50 Jahre, aus Schwicheldt) und Jürgen Rehnelt (40 Jahre, aus Equord).


Hat Landwirtschaft noch Zukunft? - Kreislandwirt Wilfried Henties referiert zum Spargelessen bei der CDU Broistedt

„Viele argumentieren mit der Arroganz des vollen Bauches“. Kreislandwirt Wilfried Henties, stellte sich beim politischen Spargelessen der Broistedter CDU, klar gegen pauschale Kritik an der Landwirtschaft. „Wenn im Peiner Land, bei neun Prozent Maisanbaufläche, von Monokultur gesprochen wird, fehlt mir das Verständnis“, denn bei der „Wunderpflanze“ Mais sei das biologische Ergebnis für die Umwelt erheblich größer als der notwendige Einsatz. „Zehn Einkäufer von Lebensmittelgroßkonzernen handeln in Deutschland mit brutalem Preisdruck für den Landwirt ruinöse Preise aus“. Henties referierte vor 35 Christdemokraten engagiert über den heftigen Wettbewerb, der inzwischen international agierenden Landwirtschaft, nachdem die EU den Höfen ihren Schutz entzogen habe. „In der Ukraine, USA und Canada gibt es kaum Umweltgesetze, Pflanzenschutz- oder Tierhaltungsverordnungen, doch wir müssen einen Wust von Vorschriften beachten“. Diese seien sinnvoll, doch verzerrten sie den Wettbewerb und benachteiligten deutsche Landwirte. Selbstvermarktung habe ihre Grenzen, wenn Bürgern egal sei wo die Lebensmittel herkommen, Hauptsache billig. So würden auch Erdbeeren und Spargel im Winter nachgefragt.
Wenn Kuscheltiere schlecht behandelt würden, gebe es einen Aufschrei. Die Verzehrmenge von Fisch und Fleisch Baden-Württembergs mache allein den deutschen Tierfutterverbrauch aus, verglich Henties. Wenn Tiere für Grillfest, Burger und Bratwurst geschlachtet würden, interessiere kaum, weil der Sonderpreis locke. Dass diese Ware unter wesentlich schlechteren Bedingungen, oft im fernen Ausland erzeugt und umweltschädlich weit transportiert werde, störe kaum jemanden. „Wollen wir in Deutschland noch Landwirtschaft haben?“ stellte der Kreislandwirt die Existenzfrage und sieht eine sich ändernde Agrarstruktur vom persönlich landwirtschaftlichen Familienbetrieb zur anonymen Agrar-GmbH, wie sie im Osten schon weit verbreitet sei.
Auf dem Foto: CDU Vorsitzender Helmut Müller (links) freute sich über einen engagierten Vortrag von Kreislandwirt Wilfried Henties zum politischen Spargelessen.


CDU-Kreisvorstand zu Gast im Kunsttreff Abbensen

Im Vorfeld seiner Sitzung traf sich der CDU-Kreisvorstand Peine im Kunsttreff Abbensen bei Rosemarie Deyerling und hörte von der Gastgeberin einen Vortrag über die Geschichte des Hauses. So berichtete Frau Deyerling, dass der Betrieb Deyerling bereits 1930 als Landhandel gegründet wurde und das Gebäude des heutigen Kunsttreffs im Jahr 1950 in den Besitz des Betriebes übergegangen sei und als Büro- und Lagergebäude diente. Nach dem Tod ihres Mannes stand sie vor der Frage, wie es weitergehen könne. Der Betrieb Deyerling existiert mit Sitz in Dollbergen auch heute noch, befindet sich aber nicht mehr in Familienbesitz. Das Gebäude in Abbensen blieb aber im Besitz der Familie Deyerling und war zunächst ohne Funktion. So entschied sich Rosemarie Deyerling, die Räume nicht ungenutzt zu lassen und eröffnete im Jahr 1997 zusammen mit einem Partner den Kunsttreff Abbensen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den Ämtern wurde 1998 schließlich ein Verein gegründet, sodass der Kunsttreff ganz offiziell die Arbeit aufnehmen konnte. Seitdem sind immer verschiedene Künstler im Kunsttreff zu Gast und stellen ihre Arbeiten aus. Neben Malereien auf hohem Niveau gibt es auch ein breites Spektrum an Künstlern anderer Kunstrichtungen. So finden etwa auch Konzerte, Theateraufführungen und Comedyabende statt. Zudem befindet sich im Erdgeschoss des Gebäudes der Proberaum für eine Rockband und im Keller lagern die Kulissen der Vöhrumer Huklbühne.
Der Verein Kunsttreff Abbensen hat zurzeit etwa 50 Mitglieder. Probleme bereiteten zum Teil das verfügbare Budget und die Buchhaltungspflicht, der der Verein unterliegt. Gleichzeitig lobte Rosemarie Deyerling aber auch die gute Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung des Landkreises Peine und die finanzielle Unterstützung der Gemeinde Edemissen. Nach einem großen Hagelschaden im Jahr 2013, der intensive Umbauarbeiten nach sich zog, hofft Frau Deyerling, auch zukünftig viele kulturelle Highlights in unserer Region organisieren zu können.
Christoph Plett, Peiner Landtagsabgeordneter und CDU-Kreisvorsitzender, betonte beim Besuch der CDU im Kunsttreff Abbensen die Wichtigkeit solcher kultureller Treffpunkte: "Gerade im Rahmen meiner Arbeit im Ausschuss für Wissenschaft und Kultur des Niedersächsischen Landtags ist es mir wichtig, solche kulturellen Highlights unserer Region kennenzulernen. Hier werden Kunst und Kultur auf hohem Niveau angeboten, ganz in unserer Nähe."
Das Foto zeigt den CDU-Kreisvorstand gemeinsam mit Frau Rosemarie Deyerling auf der Anfuhrrampe des ehemaligen Kartoffelbetriebes.


Stahlgespräch auf Einladung der CDU Peine

Perspektive für Peine - Professor Fuhrmann st stolz auf Peiner Träger - Peine ist ein gesunder Standort.

Hier der erste Bericht in der PAZ.

Hier der zweite Bericht in der PAZ.

Hier der Bericht in den PN.


CDU Lengede unterwegs

Lengede. „Unsere Länder haben viele Gemeinsamkeiten“, stellten Michael Kramer, CDU Chef in Lengede und Tobias Hans (CDU), Ministerpräsident des Saarlandes, bei einem Besuch mit 42 Lengedern im Saarbrücker Landtag fest. Stahlwerke in Salzgitter und Völklingen, Automobilindustrie mit Ford in Saarlouis und VW im Braunschweiger Land sowie einem harten Strukturwandel mit Grubenschließungen und Zechensterben. Doch Bergwerkstradition und Gedenken an schwere Unglücke würden in beiden Regionen bewahrt. „Mit 995 000 Einwohnern hat das Saarland weniger Bürger als der Großraum Braunschweig mit 1,1 Millionen“, betonte Kramer, der auch stellvertretender Vorsitzender des Regionalverbands Braunschweig ist. Tobias Hans (40) ist aktuell jüngster deutscher Ministerpräsident und sprach in seiner Begrüßungsrede den besonderen Wert der europäischen Gemeinschaft für Frieden, Wirtschaft und Kultur an. Die Lengeder CDU überreichte dem Ministerpräsidenten einen Bildband der Gemeinde sowie Dokumentationen zu den Grubenunglücken.
Eine wechselvolle Politik, Wirtschaft und Kultur lernte die Reisegruppe bei der Fahrt durch die Grenzregion Lothringen nach Metz kennen. Bestaunt wurde dort ein luxuriöser Bahnhof, der durch Kaiser Wilhelm II.1908 eingeweiht wurde und einen eigenen großen Eingang für den Monarchen hatte, damit dieser hoch zu Pferde zum Zug reiten konnte. Unter zahlreichen Kronleuchtern befindet sich heute in einem früheren Wartesaal eine öffentliche Bücherei. Mit moderner Technik kommt man allerdings auch in 110 Minuten mit dem Schnellzug TGV nach Paris. Ein rustikales, typisch französisches Mittagsessen in den Markthallen, neben Fisch-, Käse, Fleisch-, Wein- und Gemüseständen, war für die Lengeder ein Erlebnis. In der Kathedrale von Metz wurden die farbenprächtigen Glasfenster von Marc Chagall besichtigt und ein erholsamer Spaziergang durch den botanischen Garten unternommen.
In Metz besichtigte die Lengeder CDU-Gruppe auch die Kathedrale mit den Fenstern von Marc Chagall.


Besuch von Christoph Plett MdL beim Aktionstag der Aktion Mensch

Unter dem Motto „Inklusion von Anfang an“ fand vergangene Woche ein großer Aktionstag der Aktion Mensch in der Peiner Fußgängerzone statt. Die Lebenshilfe Peine-Burgdorf organisierte die Veranstaltung rund um die Jakobi-Kirche, um durch das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen mögliche Vorurteile oder Berührungsängste abzubauen. Der Landtagsabgeordnete Christoph Plett nahm an einer Lesung teil, bei der u.a. Superintendent Dr. Volker Menke und Pastor Markus Lenz jeweils mit einem Lesepaten vorlasen. An einem Stand vor der Kirche wurden zudem bunte Plakate mit Handabdrücken gestaltet, ein Handabdruck ist der von Christoph Plett. „Wir müssen das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Handicap weiter voranbringen. Und eine Inklusion von Anfang an ist dafür ein wichtiger Baustein“, betonte Plett.
Auf dem Foto: Christoph Plett MdL als aufmerksamer Beobachter der Gruppe.


© CDU Kreisverband Peine