Auch CDU-Bürgermeisterkandidaten holen starke Ergebnisse – Tobias Grünert und Nils Neuhäuser genannt Holtbrügge werden Bürgermeister in Vechelde und Ilsede.

Alle Konzentration gilt jetzt der Stichwahl am 26. September!

Der Wahlabend der Kommunalwahl in Niedersachsen am 12. September hat im Landkreis Peine einige bedeutende Veränderungen mit sich gebracht.

Ich möchte mich zunächst ganz herzlich bei Ann-Marie Klaas, unserer Bürgermeisterkandidaten in der Gemeinde Edemissen, und bei Jan-Philipp Schönaich, unserem Bürgermeisterkandidaten für die Stadt Peine, bedanken! Beide haben über die letzten Wochen und Monate einen herausragenden Wahlkampf gemacht und mit viel Engagement, Einsatz und starken Inhalten für ihre Sache geworben. Umso mehr finde ich es schade, dass es für beide nicht gereicht hat. Ich möchte Ann-Marie Klaas und Jan-Philipp Schönaich ganz herzlich für ihren tollen Einsatz für die Gemeinde Edemissen bzw. für die Stadt Peine und für die CDU danken!

Hoch erfreut bin ich auch über das Ergebnis der Bürgermeisterwahlen in den Gemeinden Ilsede und Vechelde! Nils Neuhäuser genannt Holtbrügge (Ilsede) und Tobias Grünert (Vechelde) haben es geschafft, den Beweis anzutreten, dass es mit engagiertem Wahlkampf, einem guten Team und ganz besonders mit den richtigen Inhalten durchaus möglich ist, diese über viele Jahrzehnte von der SPD geführten Gemeinden politisch zu überzeugen. Ich gratuliere beiden ganz herzlich zu ihrer Wahl als Gemeindebürgermeister und wünsche viel Erfolg für die Arbeit in den nächsten Jahren!

Noch offen ist die Bürgermeisterfrage dagegen in der Gemeinde Hohenhameln. Hier hat unsere Kandidaten Anja Böttcher im ersten Wahlgang ein respektables Ergebnis geholt und stellt sich nun in der Stichwahl ihrem SPD-Mitbewerber. Ich bin zuversichtlich, dass Anja Böttcher die Wählerinnen und Wähler in Hohenhameln bis zur Stichwahl am Sonntag noch überzeugen kann. Falls Sie in Hohenhameln wohnen: Bitte unterstützen Sie Anja Böttcher am kommenden Sonntag.

Noch offen und besonders spannend ist auch die Entscheidung über den zukünftigen Landrat bzw. die zukünftige Landrätin des Landkreises Peine. Unsere Kandidatin Banafsheh Nourkhiz ist mit gut 26 Prozent der Stimmen in die Stichwahl eingezogen und hat sich damit deutlich gegen die Mitbewerber der Grünen und der Freien Wähler durchgesetzt.

In der Stichwahl am Sonntag gilt es nun, gegen SPD-Herausforderer Henning Heiß zu bestehen und nach Jahrzehnten endlich einmal wieder für einen von der CDU geführten Landkreis Peine zu sorgen. Ich bin sicher, der Landkreis Peine hat viel Potenzial, braucht aber in einigen Bereichen dringend frische Impulse. Um diese frischen Impulse zu liefern, ist Banafsheh Nourkhiz die richtige Kandidatin, davon bin ich überzeugt!

Bitte unterstützen Sie unsere Landratskandidatin Banafsheh Nourkhiz auf den letzten Metern bis zur Stichwahl am 26. September. Wir alle können für einen Wechsel im Landkreis Peine sorgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.